Sohbet der Woche (31 - 22)

Musik im Leben von Hazrat Inayat Khan - 22

Inayat Khan erweckt im Gemüt eines spirituell orientierten und musikalisch bewanderten Zuhörers die Vorstellung eines Sufi, der eine Vīnā spielt; sie schwingt durch die Gesamtheit des Seins und 'erhebt den Gedanken über die Dichte der Materie'. Seine durchdringende Wahrnehmung der Kunst zeigt sich in seiner Erklärung der Psychometrie:

'Es geht darum, die Sprache zu lernen, die die Objekte sprechen; dass es abgesehen von der Farbe oder Form etwas in diesem Objekt gibt, das zu uns spricht. Entweder gehört es zu diesem Objekt oder zu demjenigen, der es benutzt hat; doch es wohnt im Objekt’.

Inayat Khans Vorstellung von Sāngīt war eine ganzheitliche, die Gāyan (Vokalmusik), Vādan (Instrumentalmusik) und Nritya (Tanz) umfasste. Sein komplexes kulturelles Weltbild erwuchs aus der Transformation seiner persönlichen Identität, die er mit vollem Bewusstsein unter der erleuchtenden Führung seines Sufi-Murshids vollzog.

Auf diesem Pfad lernte er philosophische Perspektiven kennen und erhielt, sozusagen als Geschenk, mystische Einblicke in die Psyche der Musik, die er geerbt hatte.

Seine Musik formte sein Wesen und machte es zu einem empfindsamen Gefäß für 'die Musik der Sphären', anāhat nād, die ungespielte Musik, den Urklang, aus dem alle Worte der Weisheit fließen.

So entdeckte Inayat Khan durch Harmonie, Einklang, Rhythmus und Zusammenspiel in der Musik das innere Gleichgewicht des Kosmos.

*             *             *

Mit tiefem Dank an Sie, lieber R.C. Mehta, für Ihr Werk und Zeugnis.

Puran


Liebe Freunde, hier ist eine wunderbare Website (halt auf Englisch) - ein Überblick über all die vielen hervorragenden Dichter, die die indische Sufi-Kultur im Verlaufe der Jahrhunderte hervorgebracht hat:

Poet Seers - Sufi Poets


 

Liebe Freunde, hier sind die gesammelten Sohbets des Jahres 2022 - viel Freude beim Zuhören!