Peace

Thema Mai

Unordnung im Atem

aus: Hazrat Inayat Khan:

'Healing and the Mind World'

(siehe auch Forum)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier



So wie der Mechanismus des Körpers für seinen Fortbestand und seine Gesundheit vom Atem abhängt, ist der Atem wichtig, um den Geist gesund zu halten und seine Arbeit zu regulieren. Verwirrung, Depressionen oder andere Geisteskrankheiten entstehen meist durch eine Störung im Atmen. Alle Krankheiten wie Halluzinationen und Wahnvorstellungen werden durch eine falsche Atmung verursacht.

Wenn ein Mensch zum Beispiel rennt oder in Eile ist, verliert er für einen Moment die Regelmäßigkeit seines Atems und ist in diesem Moment unfähig, richtig zu denken.

Wenn Wissenschaft und der Staat das wüssten, könnten sie sicherlich eine Änderung der heutigen Gesetze erlassen. Viele, die wegen eines Verbrechens, das sie in Augenblicken von gestörten Atemrhythemn begangen haben, im Gefängnis sitzen, könnte der Staat zur Heilung schicken und ihnen das Atmen beibringen, anstatt sie ins Gefängnis zu schicken; denn weder heilt das Gefängnis sie, noch hat es von ihrer Anwesenheit darin irgendeinen Nutzen. Damit will ich sagen, dass nicht nur eine Geistesstörung, die zu einer bestimmten Zeit auftritt, durch unregelmäßiges Atmen verursacht wird, sondern auch Störungen, die wir so viele Male am Tage erleben, wenn wir nicht richtig atmen.

Menschen, die impulsiv werden oder von Natur aus reizbar sind, die manchmal ungeduldig werden, die Wutanfälle bekommen, leidenschaftlich werden oder lachen, die Anfälle von Weinen haben - sie alle haben eine unregelmäßige Atmung, sie ist Ursache für all das. EIn Arzt hat kein Heilmittel für ihre Leiden; die moderne Psychologie hat diesen Zusammenhang nicht erkannt; doch die Menschen des Inneren Lebens von einst haben jahrelang geglaubt - und nicht nur geglaubt, sondern praktiziert - und haben schließlich herausgefunden, dass das Gleichgewicht des Geistes vollständig von der Regelmäßigkeit der Atmung abhängt.

In Indien unterhielt ich mich oft mit einem Freund, der sehr schnell wütend wurde. Manchmal, wenn er mich besuchte, sagte ich: ‘Bist du heute sauer?’ Er fragte: ‘Woher weißt du, dass ich heute sauer bin?’ Ich antwortete: ‘Dein Turban verrät es mir. Die Art und Weise, wie du deinen Turban bindest, zeugt nicht von Harmonie’.


Es gibt nichts auf dieser Welt ohne Zweck,

und auch wenn der Platz des einen im  Leben anders aussieht als der eines anderen,

haben wir und die niedere Schöpfung, zusammen mit Dschinns und Engeln

doch ein Ziel; dieser Zweck ist die Verwirklichung der Wahrheit,

und sie kommt für alle in Form von Glückseligkeit.

 

Aphorismen


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)