Mitgefuehl

Forum Juli

Alle Tugend entspringt der Liebe

aus: Hazrat Inayat Khan -

Love, Human and Divine - the Moral of Love

(siehe auch Ratgeber)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier



Es gibt eine Moral, die Liebe; sie entspringt aus Selbstlosigkeit und erblüht in Wohltätigkeit.

Orthodoxe sagen: 'Dies ist gut, das ist schlecht; dies ist richtig, das ist falsch' - doch für einen Sufi ist die Quelle aller guten Taten die Liebe. Die einen sagen vielleicht, dass da auch die Quelle der schlechten Taten liege, doch dies ist nicht so; es ist der Mangel an Liebe.

Unsere Tugenden entspringen der Liebe, und unsere Sünden werden durch den Mangel an Liebe verursacht. Liebe verwandelt Sünden in Tugenden, und ihr Mangel macht Tugenden bedeutungslos. Christus sagte, als eine Frau, die der Sünde beschuldigt wurde, vor Ihn gebracht wurde: ‘Ihre Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt’. Der Himmel wird durch die Liebe so wunderschön, und das Leben wird zur Hölle, wenn sie fehlt. Die Liebe schafft in Wirklichkeit Harmonie in unserem Leben auf der Erde und schafft Frieden im Himmel.

Ein Nautch-Mädchen (eine Tänzerin) beobachtete von ihrem Fenster aus einmal zwei Beerdigungen aus, und sie sagte zu ihrem Liebhaber: ‘Die erste von diesen beiden ist eine Seele, die in den Himmel gegangen ist, die zweite ist eine Seele, die in die Hölle gegangen ist, da bin ich mir sicher’. Er sagte: ‘Du bist ja nur eine Tänzerin, wie kannst Du so tun, als wüsstest du etwas, was nur ein Heiliger wissen kann?’ Sie sagte: ‘Ich weiß es doch – ganz einfach: Alle Menschen, die der ersten Beerdigung folgten, hatten traurige Gesichter, da waren viele mit Tränen in den Augen; und jene, die der zweiten Beerdigung folgten, hatten alle trockene Augen und ihre Gesichter waren fröhlich. Die erste Beerdigung zeigt, dass dieser Mensch liebte und die Zuneigung vieler gewann – so hat er sicher den Himmel verdient – doch der andere hat ja niemanden geliebt, niemand trauerte darüber, dass er gegangen ist’.

Deshalb, wie diese Welt eine Hölle für die Lieblosen ist, wird ihnen auch in der nächsten Welt diese gleiche Hölle noch deutlicher werden. Wenn Seele und Herz unfähig sind zur Liebe, bleiben uns sogar menschliche Verwandte und engste Freunde fremd; solche Menschen sind ihnen gegenüber gleichgültig und schätzen ihre Gesellschaft nicht.


Wohin führt die Liebe zu Gott?

Sie führt zum Frieden und der Stille

die wir im Leben des Baumes erkennen können;

er blüht, trägt Früchte für andere

und erwartet keine Gegenleistung.

 

Aphorismen


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)