Peace

Thema Juli

Rolle des Liebenden - Sünden gegen die Liebe

aus: Hazrat Inayat Khan -

Love, Human and Divine - the Moral of Love

(siehe auch Forum)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier



ie Rolle, die ein Liebender im Leben spielt, ist viel schwieriger als jene der Geliebten. Tyrannei von Seiten der Geliebten nimmt ein Liebender mit Nachsicht und Geduld an, als etwas Natürliches auf dem Pfad der Liebe.

Hafiz hat über diese Ergebung in den Willen der Geliebten einen Vers geschrieben: 'Ich habe die Schale meines Verlangens am Felsen des Willens der Geliebten zerbrochen. Was kann ich noch tun, da mein Herz gefangen ist bei der eigensinnigen Geliebten, die ihren eigenen Willen tut und das Verlangen des Geliebten beiseite schiebt?’

Das ist die Lehre vom Liebenden und von der Natur der Geliebten; die Geliebte tut, was sie will, während der Liebende in der Liebe lebt; wenn die Liebe gebrochen wird, ist dies der Tod des Liebenden. Dann bleibt als einziger Pfad jener der Kapitulation, ob bei einer irdischen Geliebten oder beim Göttlichen Geliebten.

Ein Liebender kann nie über irgendeine Ungerechtigkeit, die ihm angetan wird, Groll hegen oder sich auflehnen; jeden Fehler der Geliebten verbirgt er unter seinem Mantel – wie ein armer Bettler einen Flicken auf seinem Gewand verbergen würde. Der Liebende achtet immer darauf, kein Gefühl der Geliebten zu verletzen, in nichts, was er tut; so fein der Sinn für Sorgfalt in ihm auch sein mag – ebenso zart ist auch die Empfindlichkeit desjenigen, dessen Liebe nicht beantwortet wird.

*             *             *

Obwohl Liebe Licht ist, wird sie doch zur Dunkelheit, wenn wir ihre Gesetzmässigkeit nicht verstehen. Ebenso wie Wasser, das alles reinigt, zu Schlamm wird, wenn es mit Erde vermischt wird, so wird die Liebe, wenn sie nicht richtig verstanden und falsch gelenkt wird, zu einem Fluch statt zu einem Segen. Da sind fünf Hauptsünden gegen die Liebe, sie verwandeln Nektar in Gift:

  • Die erste ist, wenn der Liebende seine Geliebte gegen ihren Wunsch der Freiheit und des Glücks beraubt, wie er Liebe versteht;

  • Die nächste ist, wenn der Liebende dem Geist von Rivalität, Eifersucht oder Bitterkeit in der Liebe nachgibt;

  • Drittens: Wenn der Liebende an der, die er liebt, zweifelt, ihr misstraut und sie verdächtigt;

  • Viertens, wenn er sich davor scheut, alle Sorgen, Schmerzen, Mühen, Schwierigkeiten und Leiden zu ertragen, die auf dem Pfad der Liebe liegen, und

  • Schließlich, wenn der Liebhaber seinen eigenen Willen verfolgt, statt sich dem Wunsch der Geliebten völlig zu fügen.

Dies sind die natürlichen Schwächen eines liebenden Herzens. Wie Krankheiten für den physischen Körper natürlich sind, Mangel an Gesundheit unser Leben elend macht, so macht auch ein Mangel an Liebe unser Herz elend. Nur ein Liebender, der diese Fehler vermeidet, wird Nutzen haben aus seiner Liebe und wird sicher zum Ziel gelangen.


Herrscht das Gesetz, oder die Liebe?

Das Gesetz ist Gewohnheit; Liebe ist das Sein.

Das Gesetz wird hergestellt; Liebe war, ist und wird immer sein.

 

Aphorismen


(Maheboob Khan, Hazrat Inayat Khans Bruder, hat in der Mitte des letzten Jahrhunderts eine Reihe von Hazrat Inayat Khans Aphorismen in Musik gesetzt, wie das ‘How Shall I Thank Thee’. Mohammed Ali Khan, Hazrat Inayat Khans Cousin, hat ums Jahr 1956 herum dieses Lied in einem Konzert in Zürich gesungen – hier könnt Ihr es hören)


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)